Florian Fath

Therapie | Coaching | Supervision & Seminare

Florian Fath: Therapie | Coaching | Supervision & Seminare

In diesem Video erläutere ich, was eine Familienaufstellung ist, was Sie damit erreichen können und für wen sie geeignet bzw. eher nicht geeignet ist.

Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookies, um eingebundene YouTube-Videos anzuzeigen.

Urlaub vom 13.06. bis 21.06.19

Ich bin vom 13.06. bis einschließlich 21.06.19 im Urlaub. Die Praxis ist in dieser Zeit nicht besetzt.
Ihre Anfragen werden aufgezeichnet und ich melde mich nach meinem Urlaub zeitnah bei Ihnen. Bitte entschuldigen Sie evtl. Verzögerungen.

WICHTIG:
Für die Familienaufstellung am 22.06.19 ist kurzfristig ein Platz für eine eigene Aufstellung frei geworden. Wenn Sie sich für eine Teilnahme interessieren, können Sie sich entweder hier anmelden oder mir eine Email schreiben unter florian@selbst-erleben.de

Veröffentlicht in News am 11.06.2019 9:26 Uhr. 0 KommentareKommentar abgeben

Das Nähren der eigenen Dämonen – FYD®

Viele meiner Klienten und Klientinnen haben das "Dämonenfütttern" als eine wunderbare und transformierende Methode zur Arbeit mit schwierigen, belastenden Lebensthemen in meiner Praxis kennengelernt. Wer die Methode gerne selbst erlernen möchte, hat in diesem Jahr dazu mehrfach die Gelegenheit:
  • "Die eigenen Dämonen nähren" mit Barbara Staemmler und Bettina Höldrich am 6. und 7. April im Buddha-Haus in München – Infos und Anmeldung
  • "Die eigenen Dämonen nähren" mit Dagmar Löwenkamp vom 26. bis 28. April im Bodhicharya in Berlin – Infos und Anmeldung
  • "Kapala 1 Training" mit Barbara Staemmler vom 13. bis 18. Mai im Kamalashila Institut in Langenfeld – Infos und Anmeldung
  • Tagesseminar "Die eigenen Dämonen nähren" mit Heike Andrea Müller und Yamuna am 14. Juli in Würzburg – Infos und Anmeldung
  • "Die Dämonen füttern." mit Gudrun Binder vom 18. bis 20. Oktober in Wien – Infos und Anmeldung
Weitere Informationen zum Nähren der eigenen Dämonen, zur deutschsprachigen Sangha von Lama Tsültrim Allione und zu Veranstaltungen und Retreats finden Sie hier: https://taramandala-sangha.de

Veröffentlicht in News am 28.03.2019 9:35 Uhr. 0 KommentareKommentar abgeben

Fortbildung vom 19. bis 23.03.19

Ich bin vom 19. bis 23.03.19 auf einer Fortbildung. Die Praxis ist in dieser Zeit geschlossen, die telefonische Sprechzeit am Mittwoch entfällt. E-Mails beantworte ich in dringenden Fällen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ich Neuanfragen und Anfragen wegen Terminverschiebungen erst ab dem 25.03.19 wieder beantworte. Die Telefonsprechzeit am 27.03.19 findet wie gewohnt zwischen 10:00 und 11:00 Uhr statt.

Veröffentlicht in News am 14.03.2019 16:35 Uhr. 0 KommentareKommentar abgeben

Wartezeiten bei der Terminvergabe

Aufgrund des momentan hohen Patientenaufkommens kann es bei der Terminvergabe für neue Klienten zu längeren Wartezeiten kommen, insbesondere die Paartherapie-/beratung betreffend. Rechnen Sie bitte – abhängig von Ihrer zeitlichen Flexibilität – mit einer Wartezeit  für einen ersten Termin von ca. vier bis acht Wochen.

Für alle Klienten, die sich bereits in einer Begleitung bei mir befinden und Ihre Termine selbst über den Online-Kalender vereinbaren (unabhängig ob Einzel- oder Paarbegleitung) gilt:
  • Bitte planen Sie wenn möglich mehrere Termine im Voraus! Der Terminkalender ist immer für zwölf Wochen in die Zukunft geöffnet. So haben Sie die größtmögliche Auswahl an freien Terminen zur Verfügung.
  • Denken Sie bitte daran, wenn Sie verhindert sind, Termine rechtzeitig (spätestens 24 Stunden vorher) abzusagen. Aufgrund des momentanen Engpasses an freien Terminen muss ich sonst den Ausfall auf jeden Fall in Rechnung stellen!
  • Bemühen Sie sich bitte selbst, eine zeitliche Kontinuität in der Begleitung zu gewährleisten und versuchen Sie sich an die vereinbarte Terminfrequenz zu halten. Für verspätete Terminbuchungen bzw. mangelnde freie Termine zu Ihren Wunschzeiten kann ich leider keine Verantwortung übernehmen!
Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation!

Veröffentlicht in News am 07.03.2019 9:55 Uhr. 0 KommentareKommentar abgeben

Sichere E-Mail-Kommunikation – Verschlüsselung mit S/MIME

Seit heute versende ich mit jeder E-Mail, die Sie aus meiner Praxis erhalten, eine S/MIME-Signatur (der automatische E-Mail-Versand für Terminbuchungen erfolgt aus technischen Gründen weiterhin unverschlüsselt.). Zusätzlich zur bestehenden Verschlüsselung der Verbindung mittels SSL/TLS kann damit nun auch der Inhalt aller E-Mails verschlüsselt werden, sofern Sie auch das S/MIME-Verfahren nutzen. Wenn Sie ein S/MIME-Zertifikat besitzen und noch keine signierte E-Mail von mir erhalten haben, dann können Sie mein öffentliches Zertifikat herunterladen und damit Ihre E-Mails an mich verschlüsseln. Wenn Sie Ihre E-Mail an mich mit Ihrem bestehenden Zertifikat signieren, kann ich Ihnen verschlüsselt antworten.


Wie funktioniert die Verschlüsselung von E-Mails?
Es gibt zwei nicht miteinander kompatible Verfahren (S/MIME und GnuPG/PGP) zum Signieren und Verschlüsseln von E-Mails. Benötigt wird jeweils ein privater und ein öffentlicher Schlüssel.
Beim Signieren wird der Text der E-Mail mit dem privaten Schlüssel verschlüsselt. Der öffentliche Schlüssel wird mit gesendet und der Empfänger kann damit überprüfen, ob die erhaltene E-Mail unverändert und vom korrekten Absender versendet wurde.
Für eine Verschlüsselung benötigt der Versender den öffentlichen Schlüssel des Empfängers. Mit diesem kann der E-Mail-Text verschlüsselt und dann ausschließlich mit dem passenden privaten Schlüssel wieder lesbar gemacht werden.

S/MIME oder GnuPG/PGP
S/MIME ist die momentan alltagstauglichere Variante, da nahezu jeder E-Mail-Client und auch die meisten Handy-Apps von Haus aus dieses Verfahren unterstützen. Dadurch funktioniert das Signieren und Verschlüsseln meistens unbemerkt im Hintergrund. Die öffentlichen Schlüssel werden i.d.R. aus den signierten empfangenen Mails automatisch übernommen, eine zusätzliche Installation des Zertifikats ist meist nicht nötig.
Bei GnuPG/PGP besteht ein höherer Installationsaufwand und es muss sich etwas intensiver mit der Materie beschäftigt werden, da in jedem Fall eine zusätzliche App zu Nutzung notwendig ist. Auch wenn dieses Verfahren eine (etwas) höhere Sicherheit bietet, ist es meiner Meinung nach nur für Computerliebhaber geeignet und somit derzeit nicht massentauglich.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ich keine Hilfe bei der Einrichtung bzw. Installation des S/MIME-Protokolls geben kann. Einführende Informationen ins Thema finden Sie z.B. hier: https://de.wikipedia.org/wiki/E-Mail-Verschlüsselung

Veröffentlicht in News am 05.02.2019 8:50 Uhr. 0 KommentareKommentar abgeben

Weitere Einträge laden
Erfahrungen & Bewertungen zu Florian Fath
Rufen Sie mich an…
Buchen Sie einen Termin…
Schreiben Sie mir eine Email…

© Florian Fath Würzburg 2016 bis 2019  Impressum  |  Datenschutz  |  AGB  |  Cookies

Facebook
YouTube
Instagram